Mietverwaltung

Gegenwärtig herrscht ein hohes Interesse an Immobilien als Kapitalanlage. Von der Mietverwaltung wird ein breites Spektrum von Tätigkeiten in den verschiedenen Arten der Liegenschaftsbetreuung erwartet. Das Spektrum reicht von der klassischen Immobilienverwaltung, Vermietung, Durchführung und der Abwicklung von Mietverhältnissen für den Eigentümer des Objektes. Oftmals wird für die Abwicklung aller anfallender Angelegenheiten eine Mietverwaltung beauftragt.

Inhaltsverzeichnis

mietverwaltung-verwaltung-mieten-immobilie

Welche Aufgaben übernimmt die Mietverwaltung konkret?

Die Mietverwaltung ist in der Regel mit der Vermietung, Durchführung (speziell der Erstellung der Betriebskostenabrechnungen) und Abwicklung von Mietverhältnissen für den Eigentümer des Objektes tätig. Die Immobilienverwaltung erstreckt sich hier grundsätzlich auf die gesamte Immobilie (etwa Miethäuser mit mehreren Wohnungen, aber auch Einfamilienhäuser).

In dem Verwaltervertrag sind die Aufgaben der Mietverwaltung unterteilt. Insbesondere lassen sie sich in die finanzielle Betreuung und die bauliche und technische Betreuung des Mietobjekts unterteilen. Die nachstehenden Tätigkeiten der Mietverwaltung beinhalten zusammengefasst die Betreuung:
  • Schriftverkehr mit Mietern, Dienstleistern, Behörden, etc.
  • Bonitätsprüfung von Mietern mittels Schufa-Score
  • Buchhaltung über alle Einnahmen und Ausgaben für das Mietobjekt
  • Vermietung und Abwicklung von Mietverhältnissen
  • Annahme und Abwicklung von Kündigungen
  • Dienstleisterbeauftragung zur Wartung und Inspektion von Anlagen und Geräten
  • Verwaltung und Abwicklung von Mietkautionen
  • Überprüfung und Durchführung möglicher Mieterhöhungen
  • Korrespondenz mit Vertragspartnern
  • Vergabe und Überwachung der erforderlichen Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten

Kann es sich lohnen die Mietverwaltung selbst zu übernehmen?

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die eigene Mietverwaltung sinnvoll sein. Was sollten Sie dazu mitbringen? Zeit und Expertise. Für Kapitalanleger, die in dem eigenen Mehrfamilienhaus wohnen, kann es gewiss sinnvoll sein, komplett auf die Mietverwaltung zu verzichten. Sollte ihr Wohnort weiter von dem Investitionsobjekt entfernt liegen und keine pflegleichte Bausubstanz besitzen so sollten Sie eine Mietverwaltung hinzuziehen.

Fazit

immobilien-bauer-mietverwaltung-verwaltung-mieten-ziele
Die Entscheidung, ob man eine Mietverwaltung benötigt, sollte abhängig von Ihren persönlichen Zielen sein. Investoren, die noch am Anfang stehen oder wenige einzelne Eigentumswohnungen haben, können sich die Kosten für eine Mietverwaltung sparen. Anleger, die hingegen ein größeres Portfolio an Einheiten aufgebaut haben und keine Zeit für die Verwaltung haben, können einen versierte Mietverwaltung beauftragen.

Quick Tipps zur Mietverwaltung

Die Kriterien für den Erfolg sind beispielsweise das aktuelle rechtliche Wissen der Mietverwaltung. Achten Sie weiter auf kaufmännische und administrative Fachkenntnisse. Darüber hinaus sollten Sie sich mit dem sozialen Management beschäftigen.

Die Aufgaben der Mietverwaltung richten sich weniger an der Größe des Objektes. Eine Mietverwaltung hat immer viel zu tun. Eine Möglichkeit, das gewissenhafte Arbeiten der Mietverwaltung sicherzustellen, ist die prozentuale Vergütung. Diese wird anhand der Nettokaltmiete berechnet. So gewährleisten Sie, dass beide Interessen im Einklang sind und das Investment Immobilie ein voller Erfolg werden kann. Zu guter Letzt vergleichen Sie die Preise der sich aktuell auf dem Markt befindenden Mietverwaltungen. Achten Sie auf Mietverwalter, derer Angebot zu günstig verglichen zu den anderen Angeboten ist. Vorwiegend werden dort Extrakosten für Kleinigkeiten in den Verträgen von der Mietverwaltung festgelegt.

Besuchen Sie unsere Startseite

Sammeln Sie wertvolle Tipps zum Thema Investment und Immobilien.

Kontakt
Immobilien Düsseldorf
Friesenplatz 25, 50672 Köln
+49 221 – 650 28 29 0
info@investment-bauer.de
Für die Anfahrtsbeschreibung: