bonn-703556_1280

Steigende Baukosten und ihr Einfluss auf die Rendite von Immobilieninvestments

Der Anstieg von Baukosten innerhalb der letzten Jahre in Deutschland hat einen gravierenden Einfluss auf die Profitabilität von Immobilienprojekten. Besonders Neubauprojekte verlieren immer mehr an Attraktivität aus der Sicht von Investoren – Ein ernstzunehmendes Problem, welches sich direkt mit dem aktuell herrschenden Mangel an Wohnraum in Verbindung setzen lässt.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie steigende Baukosten die Rendite von Immobilieninvestoren schmälern und wie Sie dennoch lukrative Investments tätigen können.

Wie hohe Baukosten die Rendite von Immobilien beeinflussen

In wenigen Ländern sind die Kosten für den Neubau von Wohnimmobilien so hoch wie in Deutschland. Das Ende des Anstiegs scheint jedoch weiterhin nicht in Sicht zu sein. So sind die Baupreise von konventionell gefertigten Wohngebäuden im landesweiten Durchschnitt laut BfS von Mai 2018 bis Mai 2019 um 4,7% gestiegen. In den letzten fünf Jahren lag der Anstieg akkumuliert bei ganzen 15,8%. Für Immobilieninvestoren bedeutet dies vor allem, dass Projekte nicht nur kapitalintensiver umzusetzen sind, sondern auch einen niedrigeren Return on Investment (ROI) abwerfen. Die höheren Kosten lassen sich nämlich nur begrenzt auf den Mieter umlegen. Das wird unter anderem daran deutlich, dass in vielen deutschen Regionen der Anstieg des Mietpreisindexes unter dem Anstieg des Baupreisindexes liegt.

In Frankfurt sind die Nettokaltmieten für Wohngebäude in den letzten vier Jahren um ca. 8.1% gestiegen. Pro Jahr entsprach dies einer Steigerung von ca. 2% – Insgesamt deutlich weniger als der jährliche Baupreisanstieg in der Region. In Berlin lag der Anstieg der lokalen Mieten im letzten Jahr mit 2,5% auf dem tiefsten Stand der letzten zehn Jahre, während sich der Baupreisindex gegensätzlich verhalten hat.

Für Immobilieninvestoren sinken also die Renditen, während politische Hürden, wie Mietpreisbremsen oder Mietendeckel zusätzliche Risiken darstellen. In Stuttgart wird die Spannung besonders deutlich. Laut Zahlen des Marktforschungsinstituts des Immobilienverbands Deutschland sind die Mieten für Neubauwohnungen seit 2009 um 27% gestiegen. Im selben Zeitraum stiegen die Kaufpreise für Neubauten jedoch um 102%– Gleichzeitig ist der Wohnungsmangel in Stuttgart besonders dramatisch, was mit der geringen Attraktivität für Investoren zusammenhängt.

Wie lassen sich trotzdem attraktive Renditen erzielen?

Deutschland kann immer noch sehr attraktive Renditen bei Immobilienprojekten bieten, wenn diese entsprechend gut geplant werden. Im Gegensatz zu vor einigen Jahren ist eine individuelle Due-Diligence heutzutage unverzichtbar. Es gibt unzählige Faktoren, die die Rendite eines Immobilienprojektes beeinflussen können. Auch für erfahrene Investoren kann es daher empfehlenswert sein, mit einem Partner bei der Projektumsetzung zusammenzuarbeiten. In einem so angespannten Markt können Fehler nämlich verheerend sein und ganze Immobilienportfolios in Gefahr bringen.

Die Bauer Immobilien GmbH bietet ihren Kunden seit Jahren renditenstarke Full-Service-Investments an. Dabei wählen wir preislich attraktive Objekte für unsere Kunden aus, setzen uns mit Banken für eine günstige Finanzierung in Verbindung und sorgen für eine möglichst direkte Vermietung zu lukrativen Konditionen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns am besten direkt telefonisch unter 0221 – 650 28 29 0 oder per E-Mail unter info@investment-bauer.de.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email