MJ_7931-960x540

Veränderungen im Monat März

In unserem letzten Blogbeitrag „Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den Immobilienmarkt?“ der vor knapp zwei Wochen veröffentlicht wurde, haben wir uns mit den allgemeinen Auswirkungen des Virus auf den deutschen Immobilienmarkt beschäftigt. Aber welche genauen Auswirkungen hat der Virus eigentlich auf unseren Betrieb? Könnte eine Ausgangssperre negative Auswirkungen auf uns haben?

Dazu mehr im nachfolgenden Beitrag..

Home-Office

Das Coronavirus ist mittlerweile sehr stark in Köln verbreitet. Plötzlich müssen viele Unternehmen schließen oder möglich machen, was sonst Monate, wenn nicht jahrelanger Vorbereitung bedarf: Home – Office. In vielen Büros ist es derzeit so leer wie sonst kurz nach Neujahr. Zahlreiche Unternehmen schicken Mitarbeiter, aus Angst und Schutz vor dem Coronavirus ins Homeoffice.  Auch wir haben uns seit dem 17. März 2020 dazu entschieden, aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen ausschließlich im Home-Office zu arbeiten und können uns sehr glücklich schätzen, dass wir selbst im Falle einer Ausgangssperre unsere Arbeiten weiterhin, wie gewohnt ausführen können. Für uns bedarf es lediglich an WLAN, Laptop und Smartphones, um weiterhin unsere Beratungen und die Aufgaben der Mietverwaltung durchführen zu können. Alle Daten, Kundendaten, und Mietverwaltungsangelegenheiten werden immer passwortgeschützt in unseren Clouds gesichert und bieten uns somit die Möglichkeit von überall aus arbeiten zu können und keinerlei Einschränkungen zu haben.

Abgesehen davon, steckt so viel mehr hinter dem Home-Office. Im Hinblick auf unsere Firmenphilosophie steht bei uns im Betrieb Ehrlichkeit und Vertrauen an erster Stelle. Wer seinen Mitarbeitern nicht vertraut und diese nicht mit gutem Gewissen ins Home-Office schicken kann, hat in der aktuellen Lage ein sehr großes Problem. Daher ist es wichtig in so einem Ausnahmezustand, weiterhin gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern klare Ziele zu formulieren und weiterhin die Motivation beizubehalten. Die Motivation und die positive Energie, die wir in so einem Zustand versuchen aufrechtzuerhalten, ist grade für den bestehenden Kundenkontakt ein wichtiger Punkt, um weiterhin unseren Kunden ein gutes Gefühl zu vermitteln.

Backoffice

Die ersten Wochen liefen wie gewohnt im Backoffice ab. Wir konnten interne offene Punkte ausführlich besprechen und uns einige Übersichten über anstehende Dinge und Aufgaben erstellen, um wie gewohnt einen Schritt voraus zu sein.

Immer einen Schritt voraus zu sein, erwies sich grade in dieser Notsituation als eine sehr positive Eigenschaft. Wir durften vorbereitet ins Home-Office wechseln, ohne jegliche Aufgaben offen und unerledigt zu lassen. Grade in unserer Branche haben wir das Glück, egal wo, immer gleich zu arbeiten und immer auf alle Programme, Vorgänge und Kunden zugreifen zu können.  Das Team ist im Home-Office recht flexibel und steht immer für den Austausch, im direkten Kontakt zu allen Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern.

Wir bemühen uns weiterhin, wie gewohnt alle Kundenwünsche und Anliegen rund um die Mietverwaltung zu lösen und stehen in dieser aktuellen Lage, unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

Beratungen

Anders als im Backoffice, stehen Herr Florian Bauer und Herr Christoph Braun, die unsere Immobilienberatungen durchführen, im direkten Kontakt mit unseren Kunden.

Unsere Immobilienberatungen finden immer in unserem schönen Büro, am Friesenplatz statt, wo wir Neu-/und Bestands-Kunden immer herzlich begrüßen dürfen.

Die Immobilienberatungen führen wir durch, um unseren Kunden eine ideale Beratung, mit klarer Strategie und griffbereiten Möglichkeiten, rund um das Thema Immobilieninvestments zu geben.

Das bedeutet, dass wir uns, anders als bei gewöhnlichen Maklern die Zeit nehmen und gerne auch mal drei bis vier transparente und offene Beratungen anbieten, um die Ausgangslage und die wesentlichen Eckpfeiler der Zusammenarbeit zu besprechen. Wir bemühen uns, für unsere Kunden, die passende und persönliche Kapitalanlage zu finden und auch während des gesamten Prozesses immer zur Seite zu stehen.

Aber wie funktioniert der ganze Beratungsprozess, wenn von einem persönlichen Kontakt abgeraten wird? Hat das ganze negative Auswirkungen auf Immobilienberatungen?

Nein, das Ganze hat keine negative Auswirkung. Mit dem Online-Portal „Zoom“ bieten wir in der aktuellen Lage alle Immobilienberatungen nur noch Online an und ermöglichen unseren Kunden, über einen Video-Anruf, weiterhin eine kompetente Beratung – nur eben Online.

Unterscheiden sich die Online-Beratungen von den persönlichen-Beratungen?

Die Immobilienberatungen der Bauer Immobilien GmbH werden weiterhin so durchgeführt wie zuvor. Die Qualität der Beratungen bleibt dieselbe. Wir werden die Beratungen so persönlich wie möglich gestalten und gehen diesen Schritt sehr gerne, zum Schutz beider Seiten und befolgen somit die Anweisungen der Behörden und vermeiden mit Online Beratungen den Menschenkontakt, so gut wie es geht.

Wie kommt das ganze bei den Kunden an?

Die Online-Beratungen werden sehr positiv aufgenommen und von unseren Kunden geschätzt. Wir sind sehr dankbar dafür, dass unsere alternative Vorgehensweise in dieser Krisenzeit so unterstützt wird und alle Beratungstermine weiterhin stattfinden. Wir müssen keinerlei Abstriche in den Beratungen machen. Gerade Kunden, die ihre zweite oder dritte Immobilie kaufen und einen direkten Vergleich zu der persönlichen Beratung haben, können dies bestätigen.

Ist das Thema Immobilieninvestment in solch einer Zeit weiterhin gefragt?

Ja, gerade in solch einer Krisenzeit, sind Immobilien extrem gefragt, da Kunden ihr Geld in einem sicheren Hafen anlegen wollen, was wir natürlich zu 100 % verstehen können.

Gibt es eine Lösung für die monatlichen Immo-Workshops?

Immo-Workshop

Der Immo-Workshop der Bauer Immobilien GmbH gehört seit Anfang vergangenen Jahres zur monatlichen Veranstaltung unseres Betriebes und umfasst einige Fragen und Themen rund um das Thema Immobilieninvestment. Du lernst hier, wie du optimale Immobilien mit erstklassigen Renditen erwerben kannst, ohne Zeit und Geld zu verbrennen.

Außerdem bieten unsere monatlichen Veranstaltungen eine top Vernetzung zwischen Einsteigern und erfahrenen Immobilieninvestoren an. Mit unglaublichen 110 Teilnehmern durften wir letzten Monat einen Rekord verzeichnen.

Dazu mehr in unserem letzten Blogbeitrag „Wieso wir kein klassischer Makler sind“.

Doch so erfolgreich wie es letzten Monat auch verlief, möchten wir vorerst auf die Veranstaltungen verzichten.

Zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter, haben wir uns gerne dafür entschieden erstmal die Immo-Workshops abzusagen. Da wir aber weiterhin vielen Teilnehmern, die Möglichkeit geben möchten, einige Spielregeln beim Immobilienkauf zu ermöglichen und bieten daher nun am Mittwoch, den 8. April unseren Online-Workshop an!

Hast Du Lust darauf? Melde Dich jetzt an!

www.immo-workshop.de/online-event-anmeldung

Fazit

Trotz bestehender Corona-Krise versuchen wir mit allen Mitteln weiterhin wie gewohnt weiterzumachen und alle Kundenwünsche zu beachten, sowie Transparenz und absolute Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Dazu gehört also auch nach den richtigen Alternativen zu greifen und einige Dinge umzuplanen. Bei Fragen und Anliegen stehen wir Dir somit gerne weiterhin zur Verfügung!

Bleibt weiterhin Gesund und Positiv, denn eins sollten wir nie vergessen

Es gibt nichts Wichtigeres als unsere Gesundheit – Sie ist unsere Hauptkapitalanlage.“

Euer Team der Bauer Immobilien GmbH

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email