Haus kau­fen als Kapitalanlage 

Sie möch­ten ein Haus kau­fen, haben aber noch kei­ne kon­kre­te Idee gefun­den wie Sie am bes­ten vor­ge­hen? Gibt es im Bereich Haus kau­fen für Sie nur eine Strategie? 

Eine exklu­si­ve Stra­te­gie beim Kau­fen von einem Haus zu haben kann erfolg­reich sein. Das Risi­ko­ma­nage­ment soll­te dabei nicht ver­nach­läs­sigt wer­den. Bei einer Umge­stal­tun­gen der Umstän­de am Markt kann die Stra­te­gie beim Kau­fen von einem Haus nach­las­sen und die bis dato erziel­ten Gewin­ne in kür­zes­ter Zeit zurück­ge­hen. Es exis­tiert, wie in ande­ren Asset­klas­sen auch, nicht die ein­zig wah­re Stra­te­gie beim Kau­fen von einem Haus, die den größt­mög­li­chen Erfolg ver­spricht. Ihre per­sön­li­chen Bedürf­nis­se und Vor­stel­lun­gen ste­hen im Vor­der­grund und Ihre Stra­te­gie muss zu Ihren Wün­schen passen. 

In die­sem Arti­kel zei­gen wir Ihnen drei bewähr­te Vor­ge­hens­wei­sen beim Kau­fen von einem Haus, inklu­si­ve Bei­spie­len, wie man erfolg­reich ein Haus kauft.

War­um ein Haus kau­fen und nicht ande­re Assetklassen?

Das his­to­ri­sche Nied­rig­zins­um­feld hat dazu geführt, dass vie­le Geld­an­la­gen, wie Staats­an­lei­hen kau­fen oder Akti­en kau­fen an Beliebt­heit ver­lo­ren haben, aber nicht das Beton­gold. Ein Haus zu kau­fen oder auch meh­re­re Häu­ser zu kau­fen sind heut­zu­ta­ge ein außer­ge­wöhn­li­ches Invest­ment. Die hohen Zin­sen, vor denen vie­le Angst hat­ten, da Häu­ser kau­fen teu­er wur­de, sind ade. Durch nied­ri­ge Zin­sen und auch dem gene­rel­len Nut­zen der Anla­ge­klas­se Haus wird wäh­rend einer Finan­zie­rung pro­fi­tiert. Hin­zu kom­men der Infla­ti­ons­schutz, die Wert­stei­ge­rung von einem Haus und die steu­er­li­chen Vor­tei­le, die das Kau­fen von einem Haus inter­es­sant machen. 
Das ist es noch nicht gewe­sen: Vie­le Anle­ger oder Inter­es­sen­ten, die ein Haus kau­fen möch­ten, wis­sen nicht, wie wenig Eigen­ka­pi­tal sie auf­brin­gen müs­sen, um sich ein Haus zu kaufen. 

Die Grund­la­ge, wenn es um Haus kau­fen oder Häu­ser kau­fen geht, ist immer ein gutes Geschäft mit einer güns­ti­gen Finan­zie­rung zu fin­den. Der Grund ist: Der Gewinn beim Kau­fen von einem Haus liegt im Ein­kauf. Zwe­cke kön­nen divers sein. Eines kann es sein, ein Immo­bi­li­en­be­stand auf­ge­baut zu haben, wel­ches sich selbst finan­ziert und monat­li­che Über­schüs­se (Cash­flow) erwirtschaftet.

3 Stra­te­gien

Buy and Hold

Fix und Flip

1/3/10 Stra­te­gie

kapitalanlage-immobillien-haus-kaufen-düsseldorf-münzen

Stra­te­gie 1: „Buy and Hold“

Aus der eng­li­schen Begriff­lich­keit erschließt sich, dass bei die­ser Stra­te­gie das Haus auf unbe­stimm­te Zeit im Bestand bleibt. Wenn Sie also Ihr Haus gefun­den haben, heißt es erst­mal Haus kau­fen. Im best­mög­li­chen Fall ist das Haus bereits ver­mie­tet und der Cash­flow nach den Kapi­tal­kos­ten (Zins und Til­gung) nach Besitz­über­gang posi­tiv. Posi­tiv auf das Invest­ment, Haus kau­fen, wirkt sich immer die Wert­stei­ge­rung durch eine aus­sichts­rei­che Lage des Hau­ses aus. 

Der „Buy and Hol­der“ möch­te mit rela­tiv über­schau­ba­rem Auf­wand das gekauf­te Haus im Bestand hal­ten. Klei­ne­re Reno­vie­run­gen oder Schön­heits­re­pa­ra­tu­ren, wie zum Bei­spiel ein neu­er Anstrich wer­den durch­ge­führt, um die Woh­nun­gen in einem ver­miet­ba­ren Zustand zu belassen. 

Der Return on Invest­ment von einem Haus wird durch eine Miet­an­glei­chung an den Miet­spie­gel gewähr­leis­tet. Dafür eig­net sich beson­ders ein Haus zu kau­fen, spe­zi­ell Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser, des­sen Mie­te unter­halb des Miet­spie­gels liegt. Mit klei­nem Auf­wand kann so der Return on Invest­ment (ROI) von einem Haus maxi­miert wer­den und die Mie­te durch die monat­li­chen Mehr­ein­nah­men. Die­se Metho­dik eig­net sich beson­ders für den Anfang eines Investors. 

Laut dem Steu­er­ge­setz ent­fällt nach 10 Jah­ren die Spe­ku­la­ti­ons­frist und Sie kön­nen das Haus steu­er­frei ver­kau­fen und pro­fi­tie­ren somit maxi­mal von dem erwirt­schaf­te­ten Gewinn durch den Verkauf von dem Haus.

Stra­te­gie 2: „Fix und Flip“ 

Fix und Flip spie­gelt prin­zi­pi­ell eher eine Inves­ti­ti­on eines klas­si­schen Unter­neh­mers. Hier kau­fen Inves­to­ren ein Haus oder kau­fen meh­re­re Häu­ser, das sich in einem reno­vie­rungs­be­dürf­ti­gen Zustand befin­det und und so auf­ge­wer­tet wer­den, sodass ein höhe­res Nut­zungs­le­vel dadurch erreicht wer­den kann. Das Ziel beim Kau­fen von einem Haus ist es, im Verkauf einen Gewinn von dem Haus zu erzie­len, abzüg­lich der Renovierungsmaßnahmen. 

Das Haus, das die Inves­to­ren kau­fen, wird saniert und/oder reno­viert und mit außer­or­dent­li­chen Ein­zel­hei­ten auf­ge­wer­tet. Es bie­tet sich dafür ein soli­des Fun­da­ment an, wor­in durch opti­sche Gestal­tungs­maß­nah­men, wie die Neu­ge­stal­tung des Ein­gangs­be­reichs, die Umge­stal­tung der Gar­ten­an­la­ge oder die Neu­ge­stal­tung der Bäder und Fuß­bö­den ein Ver­ständ­nis sei­tens der Mie­ter für eine höhe­re Mie­te erreicht wird. 

Bei Fixing-Up Inves­ti­tio­nen in ein Haus oder Häu­sern soll­te man dar­auf Acht geben, dass der Verkauf vor 10 Jah­ren steu­er­lich gel­tend gemacht wer­den muss. Als Pri­vat­per­son soll­ten Sie vor allem berück­sich­ti­gen, dass Sie sich aus steu­er­li­cher Sicht durch das Kau­fen von einem Haus nicht gewerb­lich „infi­zie­ren“. Damit Sie nicht als gewerb­li­cher Immo­bi­li­en­händ­ler durch das Finanz­amt ver­ur­teilt wer­den, soll­ten Sie inner­halb von 5 Jah­ren nicht mehr als 3 Häu­ser ver­kau­fen. Ein­mal „infi­ziert“ ist ein Verkauf auch nach 10 Jah­ren voll zu versteuern. 

Schließ­lich ent­neh­men kann man, dass „Fix und Flip“ eher für erfah­re­ne Inves­to­ren gedacht ist, die das Gan­ze bei­spiels­wei­se im Rah­men einer GmbH täti­gen möch­ten. Wich­tig ist es jedoch, beim Kau­fen von einem Haus einen Steu­er­be­ra­ter in Betracht zu ziehen.
kapitalanlage-immobillien-haus-kaufen-düsseldorf-doks
kapitalanlage-immobillien-haus-kaufen-düsseldorf-groß

Stra­te­gie 3: „1/3/10 Strategie“

Die 1/3/10 Stra­te­gie gibt bei­de zuvor beschrie­be­nen Stra­te­gien in Kom­bi­na­ti­on wider, wobei die inter­es­san­ten Aspek­te aus bei­den Stra­te­gien ver­eint wer­den. Die Gewin­ne durch das Kau­fen von einem Haus oder durch das Kau­fen von meh­re­ren Häu­sern hier­bei ent­ste­hen durch die intel­li­gen­te Anwen­dung der Steuergesetze. 

Inner­halb der ers­ten 3 Jah­re wer­den nur die zwin­gend erfor­der­li­chen Reno­vie­run­gen am Haus durch­ge­führt und steu­er­lich abge­setzt. Der Gesetz­ge­ber sieht in die­sem Zeit­raum vor, dass maxi­mal 15% (plus MwSt.) des Kauf­prei­ses steu­er­lich als Wer­bungs­kos­ten gel­tend gemacht wer­den kön­nen. Die­ses Limit soll­te somit nicht über­schrit­ten wer­den, sonst dro­hen die übli­chen 40 bzw. 50 Jah­re Abschreibungen. 

Im wei­te­ren Ver­lauf kön­nen deut­lich grö­ße­re Reno­vie­run­gen, die teu­rer sind, voll­bracht wer­den, um den Wert vom Haus zu stei­gern. Hier­bei kön­nen die Aus­ga­ben als Wer­bungs­kos­ten gel­tend gemacht wer­den und durch die Auf­wer­tung stei­gen die Miet­ein­nah­men und der Preis vom Haus. Schließ­lich kön­nen Sie auch wie bei der „Buy and Hold“- Stra­te­gie nach 10 Jah­ren das Haus steu­er­frei verkaufen.

Die Metho­de beim Kau­fen von einem Haus 

Wir haben nun die drei am meis­ten ange­wand­ten Metho­den erläu­tert. Wich­tig ist es, dass die Metho­de ange­wandt wer­den soll­te, die zu Ihren per­sön­li­chen Bedürf­nis­sen und Vor­stel­lun­gen passt. „Buy and Hol­der“ beschäf­ti­gen sich natür­lich in Sum­me weni­ger als Unter­neh­mer bei Fixing-Up Inves­ti­tio­nen. Dafür ver­spricht die „Fix und Flip“-Strategie in kur­zer Zeit gutes Kapi­tal, ver­langt aber dafür auch mehr Exper­ti­se beim Kau­fen von einem Haus oder beim Kau­fen von meh­re­ren Häusern. 

Die 1/3/10 Stra­te­gie kom­bi­niert bei­de Stra­te­gien und kann so gut wie eine Ver­ständ­lich­keit wie „Buy and Hold“ nach­wei­sen. Wäh­len Sie bedacht Ihre Stra­te­gie beim Kau­fen von einem Haus.

FAQ: Haus kau­fen – Mit die­sen Tipps das Haus aus den Träu­men kaufen 

Für vie­le ist es das Lebens­er­eig­nis: das eige­ne Haus kau­fen. Emo­tio­na­li­tät beim Kau­fen von einem Haus kann hier zu Feh­lern füh­ren, über die man sich nach Jah­ren immer noch ärgert. Wir ver­su­chen hier die häu­fig gestell­ten Fra­gen in Form eines FAQs zu beant­wor­ten. Geteil­tes Wis­sen ist dop­pel­tes Wis­sen. Gera­de beim Kau­fen von einem Haus.

Die Ent­schei­dung ein Haus zu kau­fen, soll­te gut über­legt sein, unab­hän­gig davon, ob es für die eige­nen vier Wän­de oder als Invest­ment gilt. Der ers­te Schritt ist die umfang­rei­che und vor allem lang­fris­ti­ge Recher­che. Beson­ders bei höher­wer­ti­gen Häu­sern ist exter­ne Hil­fe in Form von Ser­vices, die Sie tat­kräf­tig unter­stüt­zen, nie verkehrt. 
Im Beson­de­ren hier gibt es vie­le Fall­stri­cken, die nach der Ent­schei­dung ein Haus zu kau­fen, auf Sie zukom­men kön­nen. Ein kom­pe­ten­ter Finan­zie­rungs­ver­mitt­ler kann durch sein Netz­werk Gold wert sein. Kre­di­te beim Kau­fen von einem Haus zu den bes­ten Kon­di­tio­nen sind sei­ne Arbeit. 
Es kön­nen aller­lei Grün­de für den Wunsch nach dem Eigen­heim, für das Kau­fen von einem Haus, exis­tie­ren. Zukünf­ti­ge Plä­ne wie auch Kin­der­wün­sche soll­ten berück­sich­tigt wer­den bei der Ent­schei­dung ein Haus zu kau­fen. Nach die­sen Kri­te­ri­en kann man die Suche nach dem Eigen­heim ein­schrän­ken und geson­dert bes­ser vorgehen. 
Die Zin­sen von Häu­sern in Deutsch­land sind aktu­ell an einem his­to­ri­schen Tief ange­langt. Der deut­sche Immo­bi­li­en­markt boomt und in belieb­ten Städ­ten haben die Prei­se einen Sprung nach oben gemacht. Für Suchen­de, die die Ent­schei­dung ein Haus zu kau­fen gefällt haben, kann die aktu­el­le Markt­la­ge Schwie­rig­kei­ten bei der Suche beher­ber­gen. Ein Mak­ler kann hier das per­fek­te Haus für Sie finden. 
Besu­chen Sie unse­re Startseite

Sam­meln Sie wert­vol­le Tipps zum The­ma Invest­ment und Immobilien.

Kontakt

in immobilien investieren - immobilie
Frie­sen­platz 25, 50672 Köln 
+49 221 – 650 28 29 0 
info@investment-bauer.de
Für die Anfahrtsbeschreibung: